Evaluation – ein wichtiger Beitrag zur Qualitätssicherung

„Unter Evaluation versteht man die Beschreibung, Analyse und Bewertung von Prozessen und Ergebnissen mit dem Ziel der Wirkungskontrolle, Steuerung und Reflektion der Bildungsarbeit“ (Bundesakademie für öffentliche Verwaltung: Bildungscontrolling in der Bundesverwaltung; Abschlussbericht der Projektgruppe Bildungscontrolling 2008, Seite 57).

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach dem bestehenden Kooperationsvertrag mit dem Ministerium der Justiz ist das Institut für Anwaltsrecht verpflichtet, den Referendarinnen und Referendaren die Möglichkeit zur Evaluation der Referentinnen und Referenten des Instituts für Anwaltsrecht einzuräumen.

In Zusammenarbeit mit dem Präsidenten des Saarländischen Oberlandesgericht wurden hierzu spezielle Fragebögen entwickelt. Diese sollen dazu beitragen, die hohe Qualität der Ausbildung durch das Institut für Anwaltsrecht zu sichern und Ihnen die Gelegenheit zu geben, sinnvolle Verbesserungsvorschläge anzubringen. Dies kann aber nur gelingen, wenn sich möglichst viele von Ihnen an der Evaluation beteiligen.

Bitte nehmen Sie sich daher ein Paar Minuten Zeit, um die elektronischen Evaluationsbögen auszufüllen, die Sie über den nachfolgenden Link erreichen. Die ausgefüllten Bögen können Sie per Post oder per E-Mail an das Institut für Anwaltsrecht übersenden.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Elektronischer Evaluationsbogen